Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste der Förderschule HuK Essen

Anfahrt

LVR-David-Ludwig-Bloch-Schule
Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation
Tonstr. 25
45359 Essen

Tel.: 0201 / 178470
Fax: 0201 / 17847199

Mit dem Auto

Mit dem Auto erreichen Sie die LVR-David-Ludwig-Bloch-Schule am besten über den Ruhrschnellweg (A 40 / Ausfahrt 18): an der Abfahrt Mülheim-Winkhausen / Essen Borbeck weiter in Richtung Borbeck bis zum Ende der Aktienstraße (hinter Hellweg), links auf die Frintroper Straße (231) bis Wasserturm links Hinweisschildern zur Schule folgen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns von Essen-Mitte mit der Straßenbahnlinie 105 bis Haltestelle Franziskushaus. Von Mülheim mit der Linie 104 bis Haltestelle Lautstraße, zu Fuß weiter über Lautstraße, Bandstraße, Tonstraße.
Von Oberhausen mit dem Bus Linie 143 bis Haltestelle Am Kreyenkrop.

Der Förderschulkindergarten und die Pädaudiologische Beratungsstelle sind im Gebäude Lohstraße 110 untergebracht.

Barrierefrei anzeigen
  • Über den Ruhrschnellweg (A 40/ Ausfahrt 18) an der Abfahrt Mülheim-Winkhausen/Essen Borbeck weiter in Richtung Borbeck bis zum Ende der Aktienstraße (hinter Hellweg),
  • links auf die Frintroper Straße (231) bis Wasserturm,
  • links Hinweisschildern zur Schule folgen.
Umweltzone: ja

Parkmöglichkeiten

Fußweg: zwischen ca. 20m und 100m

ohne Mobilitätseinschränkung

Im Lirichblick (am Bürgersteig) links neben dem Schulgebäude, in der Tonstraße, sowie als Parkbuchten und auf dem Parkplatz am Ende des Schulgebäudes.

Weitere Hinweise:

  • Die Parkplätze am Bürgersteig sind öffentlich.
  • Die Parkbuchten am Schulgebäude gehören der Schule.

mit Mobilitätseinschränkung

Achtung: Es sind keine ausgewiesenen Behindertenparkplätze vorhanden. Bitte nutzen Sie die Parkbuchten am Schulgebäude.

Haltestelle Am Kreyenkrop

Fußweg: ca. 500m

Linie 143

Wegbeschreibung ohne Mobilitätseinschränkung

  • Die Frintroper Straße an der Fußgängerampel überqueren.
  • Rechts in Heukenfeld abbiegen.
  • Links auf die Bandstraße abbiegen.
  • Rechts in An der Schlaghecke abbiegen.
  • Die Straße wird nach Linksknick zur Tonstraße.
  • Der Eingang befindet sich am Ende des Wendehammers auf dem Gelände links.
  • Die Entfernung von der Haltestelle zur Schule beträgt 500 Meter. Die Dauer ca. 6 Minuten.

Hinweis für Menschen mit Mobilitätseinschränkung

Achtung: Es gibt keinen barrierefreien Ausstieg an dieser Haltestelle. Der Ausstieg ist nicht ebenerdig. Die vorhandenen Rampen haben ein für Rollstuhlfahrer in der Regel zu hohes Gefälle.

Haltestelle Am Kreyenkrop

Fußweg: ca. 500m

Linie 105

Wegbeschreibung ohne Mobilitätseinschränkung

  • Die Frintroper Straße an der Fußgängerampel überqueren.
  • Rechts in Heukenfeld abbiegen.
  • Links auf die Bandstraße abbiegen.
  • Rechts in An der Schlaghecke abbiegen.
  • Die Straße wird nach Linksknick zur Tonstraße.
  • Der Eingang befindet sich am Ende des Wendehammers auf dem Gelände links.

Hinweis für Menschen mit Mobilitätseinschränkung

Achtung: Ein barrierefreier Ausstieg an dieser Haltestelle ist nicht möglich. Es muss eine Steigung überwunden werden.

Die nächste barrierefreie Haltestelle auf der Linie 105 ist die Haltestelle „Abzweig Aktienstraße“. Hier endet und startet auch die Linie 104 aus/in Richtung Hauptfriedhof. Die Entfernung von der Haltestelle zur Schule beträgt circa 1,2 Kilometer. Die Dauer circa 15 Minuten.

Essen Hauptbahnhof

Fußweg: ca. 500m

weiter mit Straßenbahnlinie 105

Wegbeschreibung ohne und mit Mobilitätseinschränkung

Bei Anreise bis Essen Hauptbahnhof muss danach noch der öffentliche Nahverkehr genutzt werden.

  • Die Haltestelle Essen Hauptbahnhof nehmen
  • Weiter mit der Straßenbahnlinie 105 bis zur Haltestelle Am Kreyenkrop
  • Die Frintroper Straße an der Fußgängerampel überqueren
  • Rechts in Heukenfeld abbiegen
  • Links auf die Bandstraße abbiegen
  • Rechts in An der Schlaghecke abbiegen
  • Die Straße wird nach Linksknick zur Tonstraße
  • Der Eingang befindet sich am Ende des Wendehammers auf dem Gelände links.

Hinweise für Menschen mit Mobilitätseinschränkung

Achtung: Der Ein- und Ausstieg der Straßenbahnen für die Weiterfahrt ist nicht barrierefrei. Zudem liegt der Ein- und Ausstieg der Haltestelle „Franziskushaus“ an einer Hauptverkehrsstraße. Hier ist keine Haltestelleninsel vorhanden.

Im Bahnhof selbst befinden sich Aufzüge.